Bezeichnung / Typ:  Cygnus X-1; X-2; X-3 Sternbild:  Schwan (Cyg) Koordinaten (J2000):  (Cyg X-1)  19 58 19,82  +35 09 34,4                                    (Cyg X-2)  21 44 41,5   + 38 19 17,1                                    (Cyg X-3)  20 32 25,8   + 40 57 28 Teleskop:  300/1200 mm Newton Kamera / Filter: Starlight SXV-H9   Aufnahmedatum: (Cyg X-1)                24.09.2017                               (Cyg X-2 und X-3)  22.11.2017 Belichtungszeit:  (Cyg X-1)  20 x 60 Sek.                               (Cyg X-2)  30 x 60 Sek.                               (Cyg X-3)  15 x 60 Sek. Bildfeld: 25’ x 19’  Norden ist: Oben Kommentar: Nichts zu gucken, aber zu staunen. Weblink dazu:  HIER + HIER 
Ich muß zugeben: viel Aufregendes zu SEHEN gibt es (auch) hier nicht, aber trotzdem finde ich diese “Monster” relativ spannend. Ich zeige hier die ersten drei von alleine 193 Objekten nur  in der Cygnus Region, bei denen es sich um sogenannte Röntgenquellen handelt. Hier wird in den meisten Fällen ein Riesenstern von einer Sternleiche umkreist, die vormals mal ein sehr gewaltiger Stern gewesen sein muß, denn diese “Sternleiche” ist vermutlich in etlichen Fällen ein Neutronenstern oder sogar einschwarzes Loch. Wie im Falle des erstentdeckten Röntgen Doppelsterns (DS) (1962): Cyg X-1: hier dauert die Umkreisung der beiden Komponenten ca. 5,6 Tage, wober der Abstand der Beiden etwa nur doppelt so groß ist wie der Durchmesser des blauen Riesen.  Cyg X-2 ist einer der hellsten und längstbekannten spektroskopischen DS. Die eine Komponente ist der massereichste Neutronenstern, der je gefunden wurde! (Etwa 1,88 Sonnenmassen)  Bei Cyg X-3  ein “Mikroquasar”, umkreisen sich vermutlich ein Neutronenstern und ein schwarzes Loch.  Wer Lust auf mehr hat, dem sei der LINKE “Weblink” nebenan empfohlen. Der führt zu dem Gesammtkatalog der Cygnus X- Region. Der RECHTE führt zu einem kurzen Abriss über die Röntgenastronomie! Bei Cyg X-1 und X-2  sieht man eine Art Doppelstern, sehr nahe an den  Hauptsternen dort. Ob das reale Komponenten oder nur Optische sind. Bei dem Sterngewimmel vermutlich eher optisch.. Richtig gut finde ich auch DIESEN Beitrag, der sich an Schüler/nnen richtet, hier wird Wissen altersmäßig angepasst super weitergegeben.
Nächstes Voriges Bilder Index