Bezeichnung / Typ:  38628 Huya / TNO Sternbild:  Schlangenträger (Oph) (zum Aufnahmezeitpunkt) Koordinaten (J2000):  16 24 20,8 - 05 49 05 Teleskop:  300/1200 mm Newton Kamera / Filter: Starlight SXV-H9   Aufnahmedatum: 04.06.2018 Belichtungszeit: 31 x 60 Sek. Bildfeld: 25’ x 19’  Norden ist: Oben Weblink dazu:  HIER Quellangaben   Text:  Soweit nicht anders bemerkt, immer der Autor. Quellangaben Daten: DSS I                                                  Wikipedia
Nächstes Voriges Bilder Index
Seit längerer Zeit konnte ich mal wieder ein Transneptunisches Objekt (TNO) ablichten, und das habe ich hautsächlich Bernd Gährken zu verdanken. Im Frühjahr 2018 ergab sich die tolle Gelegenheit zu einem Besuch meiner“sagenumwobene Sternwarte” ( .hüstel..:-),(auf der Webseite ganz nach unten scrollen) was mich sehr gefreut hat. Dabei entdeckte er ein Bild im Kontrollraum, auf dem alle z.Z. bekannten TNO’s skizziert sind, und meinte schmunzelnd: ”.. na, da hast Du ja noch was zu tun!!..” Das animierte mich einmal die für mich in Frage kommenden TNO’s rauszusuchen und hatte am 04.06. dann “Huya” in Position. Nun, Huya hat nur gute 400 km Durchmesser, soll aber ein Eisplanet sein (was dann die aktuellen 19m4 erklären könnte?) Wie so warme Nächte eben sind, vor allem bei Minus - Dekli - nationen, habe ich mir nicht viel versprochen, die Einzelbilder sahen auch nicht sonderlich erfolgreich aus.  Aber ein Stack mit den 31 (von 49) brauchbarsten Bildern und meiner typisch intensiver Bearbeitung zeigen ziemlich deutlich ein schwaches Objekt. Vergleiche mit digitalen Fotokarten im Net bestätigten mit ZIEMLICHER ! Sicherheit, das es sich hier um Huya handeln muß. Interessant ist noch der “unterstrichene” Stern in den Inset Bildern. Blinkt man die beiden Bildchen, so “springt” der. Es kann aber nicht Huya sein, die ist zwar langsam, aber vor gut 20 Jahren stand sie noch in der Jungfrau...