Bezeichnung / Typ:  LL Pegasi (PN + Staubwolke) Sternbild:  Pegasus (Peg) Koordinaten (J2000):  23 19 12 +17 11 30 Teleskop:  300/1200 mm Newton Kamera / Filter: Starlight SXV-H9   Aufnahmedatum: 31.10.2016 Belichtungszeit: 174 x 10 Sek. Bildfeld: 25’ x 19’  Norden ist: Oben Kommentar:  Die Galaxie unter den planetar. Nebeln. Weblink dazu:  HIER 
Ein PN ist doch keine Galaxie?? Was soll das denn nun?? Nein, natürlich nicht, aber schaut zunächst mal im Weblink auf der linken Seite unten nach. Ja, er wirkt tatsächlich wie eine sehr ordentliche Spiralgalaxie. Das kommt vermutlich daher: LL Pegasi ist ein sehr enges Doppelstern System mit nur 0,11” Abstand. Einer der beiden Sterne, ein Kohlenstoffstern, verliert einen Materiestrom der durch die gegenseitigen Umkreisungen spiralförmig moduliert wird. (Quelle: Wikipedia).  Auf meinem Bild vermutet man zunächst sofort einen Artefakt an der Position  von LL Peg. Doch dieses durch schlechte Auflösung und mit dem Licht des nahen 12 Mag. Sterns vermischte “Häkchen” ist so deutlich nur an dieser Position im Bild vorhanden!  Und auf dem Rohstack war es auch schon zu erahnen.  Dieser Proto PN ist darstellbar, aber es bedarf allerbester Konditionen, wie wir sie in Deutschland vermutlich nicht kriegen. (und ich von meinem Garten aus auch nicht..) Mit dem 1,29 Meter Teleskop vom Capella Observatorium auf Kreta wurde die hübsche “Spirale” z.B. schon sehr deutlich abgebildet, wie mir Stefan Binnewies schrieb. Leider ist das Bild NOCH nicht online..... Die schlechte Bildqualität rührt auch von den nur 10 sekündigen Einzelbildern her, der nahe 12 Mag. Stern sollte mir nicht den zarten Nebel verblenden.
Nächstes Voriges Bilder Index