Nächstes Voriges Bilder Index
Wieder einmal nichts zu schauen, aber zum  Nachsinnen. Und ich empfinde es schon als ein wenig aufregend DEN EINEN Stern vor Augen zu haben, der “das Universum veränderte”. Nicht das Reale, sondern das in den Köpfen der Menschen. Den ersten Stern in einer anderen Galaxie, den Edwin Powell Hubble 1923 am Mt. Wilson durch Vergleich mit anderen fotografischen Platten als veränderlich entdeckte und erforschte.  Dadurch konnte Hubble erstmalig nachweisen daß es sich bei M 31 um eine “eigene Sterneninsel weit außerhalb unserer Milchstrasse handelt”  Frei zitiert nach M. Kohl; siehe Weblink dazu (Linke Seite hier) und Quellenangaben”An dieser  Stelle herzlichen Dank und “Hut ab” vor der schönen informativen und umfangreichen Arbeit, die Markus da in gut zwei Jahren vollbracht hat. Leseswert!!  Und wenn man sich das Foto betrachtet kann man sich vielleicht ein wenig hineinversetzen, wie Hubble - Pfeife rauchend - am Schreibtisch oder Blinkkomparator sitzt und - vermutlich innerlich ziemlich aufgeregt? - die Fotoplatten vergleicht und die Daten dazu notiert!  HIER noch Aufschlussreiches zur Person E.P. Hubble...
Bezeichnung / Typ:  M 31 - V1 “Hubble*s V1” Sternbild:  Andromeda (And) Koordinaten (J2000):  00 41.27,3  + 41 10 10,4 Teleskop:  300/1200 mm Newton Kamera / Filter: Starlight SXV-H9   Aufnahmedatum: 19.12.2016 Belichtungszeit: 07 x 60 Sek. Bildfeld: 25’ x 19’  Norden ist: Oben Weblink dazu:  HIER  Quellangaben:  Markus Kohl (siehe Weblink dazu)