Bezeichnung / Typ:  NGC 2357 “Warp” Galaxie Sternbild:  Zwillinge (Gem) Koordinaten (J2000):  07 17 41 + 23 21 21 Teleskop:  300/1200 mm Newton Kamera / Filter: Starlight SXV-H9   Aufnahmedatum: 21.03.2017 Belichtungszeit:  9 x 60 Sek. Bildfeld: 25’ x 19’  Norden ist: Oben Weblink dazu:  HIER 
 Wie Manfred in seinem Erläuterungen (siehe  Weblink) schon schreibt: so langweilig ist diese hübsche “kleine” (etwa so groß wie M 31) Edge - On Galaxie gar nicht. Aktuell ist sie zwar “SN - sauber” (außer dieser Pseudo - SN im nördlichen Spiralarm, was lediglich ein hübsch plazierter Vordergrundstern ist) Aber immerhin hat es hier schon zwei (beobachtete) Supernova in aktueller Zeit gegeben (April 2010 und Mai 2015)  Interessant ist auch die sogenannte Warp Struktur, eine “Verbiegung der Galaxien Scheibe”  zu erkennen. Man findet diese Verbiegungen bei vielen Spiralgalaxien. ich vermute dass das auch zum Normalzustand einer Spiralgalxie gehört. Eben sowenig wie es keine VÖLLIG exakte Kugelform oder eine VÖLLIG exakte Kreisbahn eines Himmelskörpers im All gibt, aus physikalischen Gründen, ist es denkbar, dass die Natur ebenso keine absolut ebene Scheibe zuläßt.  Aber das sind nur meine Vermutungen, die  allerdings auf Ausagen von Fachautoren basieren..... ....wenn ich nur noch wüßte, wo ich das gelesen habe???..:-))  Nebenbei: mit lediglich 9 Minuten Gesamtbelichtung, habe ich weniger als Manfred mit seinen12, dafür aber keine Horizonbeeinflußung gehabt. Das macht schon was aus!
Nächstes Voriges Bilder Index