Bezeichnung / Typ:  J 1004+412 / 4 - fach Quasar Sternbild:  Kleiner Löwe  (Lmi) Koordinaten (J2000):  10 04 34,92  + 41 12 42,5 Teleskop:  406/1830 mm Newton Kamera / Filter: Watec N120 Aufnahmedatum: 30.03.2009 Belichtungszeit: 150 x 10 Sek. Kommentar: 4x? 5x? Was denn nun..? Weblink dazu:  HIER
Kürzlich (Okt.16) stolperte ich beim Fotos sichten über diesen “Kameraden”: ein 5-fach gelinster Quasar. Man spricht von einem 4-fach Gelinstem, aber die Fachwelt schreibt “ein 5-fach Gelinster”. Was ist nun richtig?  Bernd Gährken und  Manfred Mrotzek hatten sich diesen QSO auch schon vorgenommen. Und das inspirierte mich doch einmal nachzuprüfen ob die 2009 so mutige Aussage “Ich kann die Komponenten tw. erkennen” denn überhaupt stimmt? Dazu wurde das alte Watec Bild zuerst einmal etwas aufgehübscht, einige Artefakte entfernt und Rauschen entfernt. Im “Maus drüber” Bild durfte ich Bernd Gährken’s Detailaufnahme als Vergleich verwenden, herzlichen Dank nochmal, Bernd! Er gewann die Aufnahmen am 80 cm Teleskop in München; wir benutzen alle drei eine Watec Kamera. Bernd war uns mit dem 80 cm Teleskop natürlich um Längen voraus:-) Bei meiner Aufnahme sind die Komponenten zwar auch “drauf”, aber verschmiert.                 Interessant ist unter anderem die Komponente “E”.Siehe HIER Anscheinend mittig (hinter?; - deswegen die starke Rotverfärbung?) der linsenden Galaxie gelegen, könnte das der eigentliche Quasar sein. Quasar und die zugehörend e Hintergrundgalaxie werden dann 4 x, bzw. 3x die Gal. gelinst.“E” ist allerdings auch sehr rot (nichts für den Watec Chip) Deswegen konnten wir sie mit den Watec’s auch nicht abbilden, vermute ich.  
Nächstes Voriges Bilder Index
HIER Maus drüber      für zweites Foto!!