Bezeichnung / Typ:   Jupiter Planet Teleskop:  300/1200 mm Newton Kamera / Filter: Starlight SXV-H9   Aufnahmedatum: 05.06.2018 Belichtungszeit: 132 x 0,001 Sek. Bildfeld: 25’ x 19’  Norden ist: Oben
Bilder Index
HIER Maus drüber      für zweites Foto!!
Ein möglicher Betrachter wird jetzt sicher denken: “Meine Güte, was hat der Wacker denn da ins Netz gestellt?? Is’ ja fuuurch’bar!!”  Was mich natürlich schmunzeln läßt, und ich hoffe, den Betrachter am Ende auch! :-)) Ja, das ist Jupiter! Nein, ein unbearbeitetes Einzelbild, kein Stack. Das fertige Ergebniss bitte erst nach dem Lesen dieses Textes anklicken (Maus drüber) das hebt den “Staun - Faktor” :-)) Nun aber ernst:  Jupiter, mit einem 305/1200 mm  Newton - wenn auch abgeblendet bis auf eine runde 5 cm Öffnung, - und dann mit so einer lichtempfindlichen Kamera?? Denkbar die ungünstigsten Voraussetzungen. Eigentlich geht das gar nicht.  Und - wie man weiß - genau das fordert mich ja heraus. Ich weiß gar nicht, was die minimalste Belichtung der SXV Kamera ist, so habe ich einfach mal 0,001 Sek. eingestellt. Ob die Kamera diese  kurze Bel.zeiten überhaupt “kann” ist mir leider nicht bekannt. Insgesammt 132 Aufnahmen konnte ich addieren. Sogar mittelsFitswork, was “angeblich nicht geht”; etwas tricky, aber tut’s! Planet und Hintergrund mit den drei Monden (die im fertigen Stack erst auftauchten) wurden getrennt bearbeitet, ich finde für diese Umstände das Ergebniss ganz nett. Vor allem zeigt es einmal, was in verrauschten, schlechten Bildern noch für ein Potential stecken kann. Liegt aber auch an der jeweiligen Kamera, und dann an der richtigen Verarbeitung.  Hab ich’s gesagt??: JETZT “Maus drüber”   Grins.....