Bezeichnung / Typ:  Anonymer Nebel; südl. Teil v. NGC 6995 Sternbild:  Schwan (Cyg) Koordinaten (J2000):  20 56 17 + 30 23 41 Teleskop:  300/1200 mm Newton Kamera / Filter: Starlight SXV-H9   /    (H-Alpha Filter) Aufnahmedatum: 23.09.2017 + 26.09.2017 (Hα Filter) Belichtungszeit: 25 x 60 Sek. + 39 x 60 (Hα Filter) Bildfeld: 25’ x 19’  Norden ist: Oben Kommentar:  Heuschrecke?
Schon vor Jahren hatte ich diesen kleinen, aber hellen anonymen Nebel in meiner Planerliste notiert. Klaus Wenzel hatte in “Interstellarum #11” in einem Artikel davon berichtet. Etwas verloren steht er direkt südl. von NGC 6995, dem “linken” Teil vom Cirrusnebel. Gibt man z.B. in “Skymap.org” z.B. “NGC 6995” ein, dann sieht man ihn südlich des großen Bogens sofort als helles Fleckchen. SIMBAD bezeichnet diesen Nebel übersetzt als “Südlichen Teil von NGC 6995”. Nachdem ich mit der ersten Aufnahme den Nebel nicht so deutlich abbilden konnte, riet mir Manfred Mrotzek zu einer weiteren Serie, aber mit Hα Filter! Das brachte tatsächlich eine bessere Darstellung, und so habe ich die beiden Aufnahmen kombiniert: die Sterne von der ersten - ,und den Nebel von der Hα Aufnahme.  Interessant ist auch die Form dieses Objekt’s. Beim ersten Überblick nach dem Stacken dachte ich zunächst an einen Bildfehler. Aber der Blick auf den DSS2 Ausschnitt  zeigt real die an “Fäden” oder “Arme” erinnernden länglichen Filamente.  Und je länger ich dieses Nebelchen betrachte um so schöner finde ich ihn!  Ein bißchen erinnert er mich an eine Heuschrecke! Zumindestens zwei der winzigen Nebelchen im Bildfeld sind Galaxien, wobei man bei “Gal.2” das auch eher vermuten darf.
Nächstes Voriges Bilder Index
HIER Maus drüber      für zweites Foto!!