Des öfteren sind mir schon Fotos aufgefallen die neben den eigentlichen Objekten einen etwas “schmutzigen” Hintergrundnebel zeigen.  Dabei handelt es sich um sogenannte Molekülwolken.   Aktuell (11/16) zeigen einige Fotografen ihre NGC 7497 Ergebnisse auf den Mailinglisten “naa” und “VDS”. Mich reizte dabei was man in meiner gewohnten (relativen!) “Kurzzeitbelichtung” davon darstellen kann. Eine der schönsten Gegenden dazu liegt im Pegasus. Dort gibt es unter anderem die große Molekülwolken MBM 54 und - 55, HIER einmal eine Großaufnahme dieser Gegend, sowie eine Aufnahmen mit NGC 7497 im “Weblink” linke Seite hier. nahe bei MBM54 liegt die schöne Galaxie NGC 7497. Es ist ein herrliches Bild wie diese Galaxie in dem Nebelgebiet “eingebettet” ist,*  als wäre da ein riesiges Loch, aus dem heißer Dampf herausschießt.  Oder wie eine Pizza durch den Backofen fliegt..:-)) ( *was natürlich nur optisch ist: NGC 7497 liegt in 60 Mio, Lj. Entfernung, die Molekülwolken in unserer Galaxie) Ich war erstaunt, wie gut sich diese Molekülwolke abbilden ließ, selbst in einem 60 Sek. Rohbild war sie am PC Schirm schon zu erahnen. (Das Rohbild in der “Maus drüber” Ebene ist lediglich ein wenig entrauscht und kontrastiert, zur besseren Warnehmnung.
Nächstes Bilder Index Voriges
HIER Maus drüber      für zweites Foto!!
Objekt / Name: NGC 7497 + MBM 54 (Gal. + Molekülwolken) Sternbild:  Pegasus (Peg) Koordinaten (J2000): 23 08 22  +18 18 06 Teleskop: 303/1200 mm Newton Kamera / Filter: Starlight SXV-H9 Aufnahmedatum:  31.10.2016 Belichtungszeit:  30 x 60 Sek. Weblink:  HIER