Nächstes Voriges Bilder Index
HIER Maus drüber für zweites Foto!!
Ein Objekt, zu dem ich mich fast nicht traue etwas zu sagen, geht es doch schon ins „Hoch-Wissenschaftliche“! Zumal ich keinen Beitrag gefunden habe, der die Geschichte mal etwas allgemein verständlich erklärt. Auf jeden Fall handelt es sich hier um eine Syfert Typ1 Galaxy; AGN (zu Deutsch etwa: Aktive Galaktische Kerne), bedingt durch Materieströmungen (super-) massiver schwarzer Löcher? In MRK 876 hat man nun eine extrem rotverschobene Eisenlinie entdeckt. An dieser Stelle klinke ich mich aus, verlinke aber im „Weblink dazu“ die entsprechende pdf. Wer mag…:-) Das für mich eigentlich Besondere an dieser Aufnahme ist: a.) die Aufnahme selber! Schaut man sich im „Maus drüber“ Feld das rechte Bildchen genauer an, wird klar, warum! Das Bild ist „out of Focus“ . Deutlich zeigen die Fangspiegel Strahlen vom hellen Stern es an. Eigentlich müßte die Aufnahme wiederholt werden, gäbe es nicht u.a. PixInsight. Die Funktion „MorphologicTransformation“ macht aus dieser Defokussierten eine fokussierte Aufnahme, weitesgehend jedenfalls. War auch der Gezeitenschweif von MRK 876 im Grundbild kaum auszumachen, konnte er in dem repariertem Bild sogar recht deutlich dargestellt werden. b.) Natürlich fragt sich der Betrachter jetzt eher was es denn mit dieser „Zitterspur“ im linken Feld des „Maus drüber“ Bildes auf sich hat? Es hat dazu schon interessante Diskusionen auf unseren Mailinglisten gegeben, aber so richtig eine Erklärung gab es nicht. Vermutlich handelt es sich doch um einen kosmischen Eindringling? Weil die Linie Helligkeitsschwankungen (Rotation?) zeigt und die Amplituden „Höhe“ nicht mit denen der Sterne im Bild übereinstimmt, also es eigentlich kein Teleskop Wackler“ sein kann. (Mit lieben Dank an K.H.Kower!) Aber auch hier setze ich trotzdem ein „?“,denn wirklich erklären kann ich es letztlich nicht. Na, vielleicht: „noch“ nicht!…:-)))
Bezeichnung / Typ: IRAS 16136+6550 = MRK876 = B 1613+658 Sternbild: Drache (Dra) Koordinaten(im Bild) (J2000): 16 13 57 + 65 43 10 Teleskop: 300/1200 mm Newton Kamera / Filter: Starlight SXV-H9 Aufnahmedatum: 11 08 2021 Belichtungszeit: 60 x 30 Bildfeld: 26’ x 19’ Norden ist: Oben Weblink dazu: HIER Quellangaben: Wikipedia;