Bezeichnung / Typ:  ALFA AF7448-001 Sternbild:  Andromeda (And) Koordinaten (J2000):  22 59 35,51 + 16 45 57,11 Teleskop:  300/1200 mm Newton Kamera / Filter: Starlight SXV-H9   Aufnahmedatum: 13.11.2018 Belichtungszeit: 36 x 60 Sek. Bildfeld: 25’ x 19’  Norden ist: Oben Weblink dazu:  HIER Quellangaben:  Wikipedia; im Text erwähnte Links; ESA Sky;
Nächstes Voriges Bilder Index
Als ich vor einiger Zeit das Objekt ALFA ZOA J1952+1429  aufgenommen habe, stieß ich u.a. auch auf diese Arbeit. Aufmerksam wurde ich auf die Passagen etwas weiter unten in der Arbeit, da werden etliche Zwerg Galaxien der lokalen Nachbarschaft (NICHT !! Lokale Gruppe!!) vorgestellt! Einige sind namentlich bekannt, andere mir absolut neu. Ich fand  es einfach mal interessant zu sehen was die im Arecibo Observatorium (und “Weblink dazu”) eigentlich machen. Radioastronomie forscht auch viel im “Unbekannten”, da teile ich meine Leidenschaft mit. Und wenn dann noch Objekte vorgestellt werden, die ebenso im Visuellen machbar sind? Um so besser! Andromeda stand günstig, nur das Seeing war nicht so toll: egal, 40 Minuten kann man ja mal “opfern”. Wie man sieht: das Ding IST  klein! Aber selbst die sehr starke Vergrößerung (und einem nicht gerade idealen Himmel, wie man an den Streifen im Bild erkennt) kann man die Materie Verdichtungen innerhalb der Galaxie erkennen. Durch das erwähnte nicht so gute Seeing sind die “hellen Flecken” zwar etwas verrutscht, aber real. Also keine Artefakte durch die starke Bearbeitung, weil auch auf dem Rohstack schon zu erahnen. Das ich das abbilden kann, liegt aber auch räumlichen Nähe dieser Zwerg Galaxie, ca. 16 Millo. Lj. ist sie nur entfernt. I