Fotoseite
                                  Visuelle Foto Astronomie Herzlich willkommen in (m)einer etwas anderen Astrofotoabteilung! Was steckt nun hinter diesem kurzen Eröffnungssatz?  Schon zu meinem astronomischen Anbeginn, als visueller Beobachter, faszinierten mich die “Spezialitäten im Kosmos. Sicher, zunächst mal M 31 &Co.; aber selbst bei dieser Paradegalaxie stieß ich schnell z.B. auf die Kugelsternhaufen dort, auf die - wie ich scherzhaft sagte “G - Punkte” (”G + Nummer” ist die Bezeichnung dieser lichtschwachen Objekte) Wobei ich hier etwas vorgreife, diese Objekte waren mir erst später, mit dem 16”/F4,5 Newton zugänglich . Es folgten die ersten Fotoversuche und - na, ihr kennt das ja, man entwickelt sich so vor sich hin..:-) Aber: ich hatte damals schon “ein Problem” mit “tolle Bilder erstellen”. Irgendwie kriegte ich den Reiz nicht dafür, herrliche Farbbilder zu erstellen, ich war eher eine Art “Objekt Surfer” (Obwohl es diesen Ausdruck damals nocht nicht gab! ) Die immer besser werdenden Fotos meiner Astro Kollegen - die ich immer wieder bewundere! - waren auch damals schon eher (nur) Vorlagen für meine Ziele “was kann ich davon nachweisen?”  Allerdings: verstanden, warum ich einfach den Draht nicht fand zu guter CCD Langzeitfotografie, hatte ich das bei mir bis heute nicht. “Heute”, das ist Dez. 2017, mittlerweile bin ich 61 Jahre alt, und habe bislang mein Tun als “ Ideengeber” oder “Was ist mit so wenig wie nötig Belichtungszeit maximal darstellbar - nachweisbar?” präsentiert.  Aber irgendwie stimmte das auch nicht.... Bis ich aktuell einen kurze Mailverkehr mit einem östereichischen Sternfreund führte, der mir erzählte, dass es ihm nach wie vor rein visuell große Freude bereitet,  irgend welche Exoten oder “tiefste” Objekte zu erhaschen.  DAS WAR’s!! Ich habe einfach eine Art “Tiefen- Sensucht”; Motto etwa:”was ist da draußen überhaupt zu ereichen, welche Details sind machbar, und vor allem: durch’s All “surfen”. Nicht ewige Stunden ein Objekt belichten, sondern eher schnell aufnehmen, so viel wie an einem Abend geht, und dann in aller Ruhe am PC herausfinden was ich da womöglich eingefangen habe.  Dabei helfen mir die Sony ALL S/W Chip’s, die in der Lage sind schon in erstaunlich kurzer Aufnahmezeit sehr viel “Licht - Information” zu sammeln, sehr viel kann man anschließend  mit der Bearbeitungssoftware herauskitzeln, dann wird es manchmal richtig aufregend, was man da noch alles aus dem “Rauschen” hervortritt!!  Highlight für war als Letztes der Erwerb einer Starlight SXV-H9 Kamera, DIE Kamera schlechthin für meine Bedürfnisse und meinem Teleskop.(12”/F4 Newton). Sowie der Erwerb immer besseren Equipments.  Und somit ist das ware Tun astronomisch gesehen bei mir eine “Visuelle Foto Astronomie”  Das Schönste dabei ist, dass man diese Aha - Erlebnisse auch zeigen kann, nicht nur live am Teleskop, sondern immer. Ich wünsche viel Spaß beim Betrachten, vielleicht sind ja ein paar schöne Objekt - Ideen dabei? Bitte auch auf die “Maus drüber” Bilder achten, wo sich dann eine weitere Ansicht auftut, und auch auf die zahlreichen weiterführenden Links in den Texten zu den Bildern. Kleiner Hinweis: Der “Astro -Webseiten Betrieb” ist ein weiteres Bestandteil meines Hobby’s, und somit - wie dem Nachbar’n seine Modellbahn:   wird sie nie wirklich fertig! Man findet hier z.B.  ältere Abschnitte trifft, die noch nicht im neuen Design erscheinen, ich “bin dran”, aber es dauert halt :-)     Auch für Hinweise auf Rechtschreibfehler oder falschen Aussagen bin ich sehr dankbar, man sieht es oft selber nicht!!  Dann bitte eine kurze Mail an Mich!                                                                          Danke!!