Nächste Seite
Mit dem Erwerb des neuen (alten) Hauses waren auch umfangreiche Renovierungen verbunden. Dabei fiel eine Menge brauchbares Material ab, wie Balken, Bretter, verschiedene Eisen, usw. Des weiteren bekam ich alte Gartenplatten geschenkt und brauchte eigentlich außer Profibretter und Dachpappe, sowie Bodenverbinder nichts selber kaufen. Oben ein paar Bilder aus der Bauphase, die nicht immer “tränen frei” ab lief. Nun, das gehört dazu, wenn man ungelernter “Schrauber” ist. Ein gewissenhafter Betrachter wird sich jetzt fragen ob das hinter der Hütte wohl eine Grundstücksgrenze ist?  Recht hat der Mann, mein Nachbar riet mir dazu, damit ich bessere Sicht zwischen unseren beiden Häusern habe! Ja, tatsächlich, mit dem dem Hauskauf habe ich auch Nachbarn bekommen, wovon Sternfreunde nur träumen können. Ich könnte sogar späten Abend noch klingeln und fragen, ob man dieses oder jenes Licht löschen könne. Hab ich bislang aber noch nie gebraucht. Ich habe erfahren, dass man (in NRW?) eine lose aufgebaute Stallung, Lagerhütte o.ä. auch direkt auf die Grundstücksgrenze setzen darf - ich meine mit Einwilligung des Nachbarn?  Egal: bei meiner Sternwarte ist nichts betoniert, alles jederzeit wieder abbaubar aus Holz. Der Boden  besteht aus Platten, einfach in Sand gelegt. Was nebenbei hervorragend ist gegen Ratten oder Kaninchen, welche sich gerne unter Hohlräumen aufhalten.  Wenn ich sage “keine Beton”, so trifft das auch auf den Säulenstandplatz zu: man erkennt diese hellen Ringe im linken Bild. Das sind Kanalschacht Ringe In ca 80 cm Tiefe kommt ein umgedrehter Schacht Deckel rein, dann mehrere Ringe bis ein weiterer Deckel etwas über Bodenhöhe als Verschluss drauf kommt - nachdem diese Konstruktion komplett mit Erde gefüllt wurde. Hält, Bomben sicher, da wackelt nichts. Die Sternwarte ist ein 3x6 Meter Schiebedach Hütte, bei der das Dach unter dem nördlichen Teil geschoben wird. In diesem nördlichen Teil be - finden sich Gartengeräte und ein kleiner Werkbereich.  Wenn ich damals schon geahnt hätte das einmal der komplette Aufbau Umlauf wieder verschwinden würde, dass da noch ein zusätzlicher Kontrollraum vorne hinkommt, dass... ach nein, es ist schon besser, wenn man es nicht vorher weiß. Schließlich gab es ja auch des öfteren ein zufriedenes Gesicht bei mir, wie beim ersten Foto Shooting in der gerade fertig gestellten Sternwarte! ...... wenn ich geahnt hätte, was noch alles auf einen zukommt?!....... ach, ich hätte es trotzdem gemacht. Man lernt ja nie aus!!
Home